Equest Club

Das Kurs und Lehrgangsangebot orientiert sich an den folgenden Ausbildungsschritten. 

(siehe Bild)
Die einzelnen Bereiche bauen aufeinender auf. Da die Reitschule an sich den Anspruch stellt, die einzelnen Ausbildungsinhalte nachhaltig zu vermitteln, erfolgt eine Höherstufung in das nächst höhere Niveau nur mit der Sichtung durch mindestens zwei Trainer und mit mindestens zwei bis drei unterschiedlich anspruchsvollen Pferden.

 

Die ersten drei Ausbildungsschritte und der Bambini Club dienen besonders der Entwicklung des Sitzes.

Schwerpunkte  der Kurse "Zirkel" und "Grundlagen 1" sind: 

  • Balance
  • Losgelassenheit 
  • Miteingehen in die Bewegung 

Ab "Grundlagen 2" liegt der Ausbildungsschwerpunkt auf der Entwicklung der Einwirkung. 

In Grundlagen 2 wird die Hilfengebung vertieft und ab "Dressur Level 1" wird besonderen Wert auf das Zusammenspiel der Hilfengebung in Kombination mit der Entwicklung des Gefühls gelegt. 

 

 

Equipment und Hilfszügel

In den Kursen Zirkel, Grundlagen 1, Grundlagen 2 und Themestunden werden grundsätzlich alle Pferde, mit Ausnahme der Shetlandponys korrekt (FN) ausgebunden.
Ab "Dressur Level 1" erlernen die Reiter allmählich Ihr Pferd korrekt an die Hilfen zu reiten, hier ist der Ausbinder teilweise noch empfehlenswert. Der Trainer entscheidet dies nach dem Können des Reiters und zum Wohl des Pferdes.
Ab Dressur Level 2 wird grundsätzlich ohne Ausbinder geritten.
Im Gelände und beim Springen ist ein Martingal empfehlenswert.